gegründet 1918 in Wittenberg

Lutherrezeption im 20. und 21. Jahrhundert

Im unmittelbaren Vorfeld des Reformationsjubiläums befasst sich die Tagung in historischer und systematisch-theologischer Perspektive mit einflussreichen Deutungen der Theologie Martin Luthers. Sie beleuchtet unterschiedliche hermeneutische Konzeptionen in ihren geschichtlichen, kulturellen und politischen Kontexten und fragt, welche Impulse sich daraus für gegenwärtige Fragen und Herausforderungen ableiten lassen. Dabei sollen auch außereuropäische und katholische Sichtweisen auf Luthers Theologie zur Sprache kommen.

 Die Tagung entfaltet darüber hinaus zwei weitere Perspektiven. Zum einen nimmt sie Bezug auf den 150. Geburtstag des bedeutenden Kirchenhistorikers und Lutherforschers Karl Holl. Mit seinem Namen verbindet sich nicht nur die Luther-Renaissance, sondern auch die Deutung von Luthers Theologie als Gewissensreligion, in deren Zentrum nach Holl die Rechtfertigungslehre steht. Die Einsichten, die Holl in seinem wirkungsgeschichtlich überaus einflussreichen Aufsatzband von 1921 formulierte, sind in der Lutherforschung des 20. Jahrhunderts in vielfältiger Weise zum Tragen gekommen und fortgeschrieben worden.

 Zum anderen will die Tagung auch bewusstmachen, dass die Reformation kein deutsches Phänomen, sondern eine “Weltbürgerin“ geworden ist, wie der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes einmal formuliert hat. In den Vorbereitungen des Reformationsjubiläums 2017 spielt dieses Phänomen eine entscheidende Rolle. Im Zusammenhang des Jahresthemas der Lutherdekade „Reformation und die eine Welt“ wollen wir uns mit dieser Entwicklung theologisch auseinandersetzen und uns die weltweite Inkulturation reformatorischer Einsichten und Impulse im Rahmen der Exkursion in den Luthergarten sinnenfällig vor Augen führen lassen.

Einladung und Programm als PDF Datei

 Programm

Freitag, 23. September 2016
14.00 Uhr
Ankommen und Kaffee
 
Begrüßung
Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling, Kiel
Präsident der Luther-Gesellschaft
14.30 Uhr
Lebenserfahrung und Theologie.
Methodische Überlegungen zum Verständnis der Theologie Luthers
Prof. Dr. Cornelia Richter, Bonn
16.00 Uhr
Die Bedeutung Karl Holls für die Lutherforschung im 20. Jahrhundert
Prof. Dr. Heinrich Assel, Greifswald
17.15 Uhr
Imbiss
18.00 Uhr
Festakt in der Schlosskirche
Verleihung des Martin-Luther-Preises 2016 für den akademischen Nachwuchs
Grußworte:
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff
Bischöfin Ilse Junkermann
Oberbürgermeister Torsten Zugehör
Direktorin Dr. Hanna Kasparick
anschl.
Empfang der Sparkasse Wittenberg
Am Alten Bahnhof 3
Samstag, 24. September 2016
8.45 Uhr
Andacht

9.00 Uhr
Aufgeklärtes Luthertum. Entwicklungen – Positionen – Wandlungen
Prof. Dr. Notger Slenczka, Berlin
10.15 Uhr
Kaffeepause
10.45 Uhr
Neubeginn und Kontroversen im internationalen Luthertum nach 1945
Prof. Dr. Jens Holger Schjørring, Aarhus
12.15 Uhr
Mittagessen
14.00 Uhr
Kaffee
14.30 Uhr
Luthers Theologie in katholischen Perspektiven
Dr. Daniela Blum, Tübingen
15.45 Uhr
Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Reinhard Schwarz, München und Referenten
17.30 Uhr
Führung durch den Luthergarten
Hans W. Kasch, Direktor des LWB- Zentrums Wittenberg
19.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen im Brauhaus
Sonntag, 25. September 2016
10.00 Uhr Gottesdienst in der Schlosskirche
Predigt: Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling
Liturgie: Dr. Gabriele Metzner, Wittenberg
Programmänderung vorbehalten

Hinweise

Tagungsort    
Stiftung Leucorea
Collegienstr. 62
06886 Lutherstadt Wittenberg
Kosten
Tagungskosten (inkl. der angegebenen Mahlzeiten)   100,00 € 
2 Übernachtungen und Frühstück
pro Person im EZ Leucorea                    86,00 €
pro Person im DZ Leucorea                    61,00 €
pro Person im EZ Luther-Hotel              138,00 €
pro Person im DZ Luther-Hotel                93,00 €
Studierende erhalten 50% Ermäßigung (bitte Nachweis beifügen).

Der Tagungsbeitrag und die Übernachtungskosten sind erst nach
schriftlicher Bestätigung der Anmeldung zu entrichten.
Unterkunft
Gemäß Ihrer Buchung und den gegebenen Möglichkeiten nach Bestätigung durch die Geschäftsstelle der Luther-Gesellschaft in der Stiftung Leucorea oder im Luther-Hotel (Neustrasse).
Anmeldeschluss
5. September 2016
Anmeldung an
Luther-Gesellschaft e.V.

Collegienstraße 62

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 03491 - 466 233 · Fax: 03491 - 466 278
E-Mail: info@luther-gesellschaft.de
oder online

Details zur Tagung

Ort:Lutherstadt Wittenberg
Beginn:23. September 2016
Ende:25. September 2016

letzte Änderung: 23. März 2017