gegründet 1918 in Wittenberg

Bekennen und Bekenntnis

Von Worms nach Barmen

Tagung der Luther-Gesellschaft e.V.

Im April vor 500 Jahren stand Martin Luther auf dem Reichstag von Worms vor den Mächtigen seiner Zeit. Als bereits von der Kirche verurteilter Ketzer wurde ihm eine letzte Möglichkeit des Einlenkens geboten. Er nahm sie nicht wahr. Stattdessen berief er sich in der Bindung an das in der Bibel bezeugte Evangelium auf sein Gewissen und nahm die Konsequenz einer Verurteilung in die Reichsacht in Kauf. Sein Auftritt wurde zu einem Symbol christlicher Freiheit und zu einer zentralen Szene für die reformatorische Bewegung und den aus ihr hervorgehenden Protestantismus. Ausgehend von Luther als „Bekenner“ wurde für die Reformation das „Bekenntnis“ zu einer identitätsstiftenden Größe, insbesondere in Gestalt konfessioneller Bekenntnistexte wie der Confessio Augustana oder der verschiedenen Katechismen. Dabei blieb das konfessionelle Bekenntnis spannungsvoll verbunden mit dem persönlichen Bekennen. Letzteres wurde in der Neuzeit insbesondere durch Pietismus und Aufklärung neu akzentuiert.

500 Jahre nach dem Wormser Auftritt liegt es nahe, dem Thema „Bekennen und Bekenntnis“ historisch- theologisch nachzugehen und gerade in Wuppertal die Linie bis ins 20. Jahrhundert auszuziehen: Hier knüpfte die Bekennende Kirche mit der Theologischen Erklärung der Synode von Barmen (1934) bewusst an die Bekenntnistradition der Reformationszeit an und setzte das aktuelle Bekennen neu und bleibend auf die kirchliche Tagesordnung.

Einladung und Programm als PDF Datei

Programm

Freitag, 24. September 2021
14.00 Uhr         Kaffee
Begrüßung
 und Einführung: Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Johannes Schilling, Kiel
Präsident der Luther-Gesellschaft
14.30 Uhr Bekennen und Bekenntnis bei Luther
Prof. Dr. Armin Kohnle, Leipzig
16.30 Uhr Bekenntnisschriften als Handbücher der praktischen Theologie

Prof. Dr. Timothy Wengert, Philadelphia, USA
18.30 Uhr
Abendessen
19.30 Uhr Verleihung der Martin-Luther-Preise 2020
anschl. Abendliches Beisammensein
Samstag, 25. September 2021
9.00 Uhr Morgenandacht

Pfarrer Martin Engels, Wuppertal
9.15 Uhr Von der Reformation nach Barmen
Gruppenarbeit
11.15 Uhr
VDMIAE – ein reformatorisches Motto in Barmen

Prof. Dr. Hellmut Zschoch, Wuppertal
12.45 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr
Fahrt nach Wuppertal Barmen

Besuch der Ausstellung „Gelebte Reformation – Barmer Theologische Erklärung“ in der Gemarker Kirche
Einführung durch Mag. theol. Barbara Herfurth
Rundgang bzw. Kaffeetrinken in Gruppen
gemeinsames Plenumsgespräch und Andacht
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Die Bekenntnisse der Reformationszeit - heute verbindlich?

Prof. Dr. Notger Slenczka, Berlin
Sonntag, 26. September 2021
10.00 Uhr Gottesdienst im Audimax der Kirchlichen Hochschule
Predigt: PD Dr. Nicole Kuropka
mit Studierenden der KiHo
Musik: Kantor Thorsten Pech, Ensemble „Geistreich“
Ende der Tagung


Programmänderung vorbehalten

Hinweise

_______________________________________________________________________________
Alle in Präsenz Teilnehmenden müssen beim Einchecken einen Immunitätsnachweis (vollständiger Impfschutz oder nicht länger als 6 Monate zurückliegende Genesung von einer Covid-Erkrankung oder einen nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden negativen Schnelltest) vorlegen.
_______________________________________________________________________________

Tagungsort        
und Übernachtung 
Internationales Evangelisches Tagungszentrum Wuppertal GmbH
Auf dem heiligen Berg
Missionsstr. 9

42285 Wuppertal
Tel. +49 202 283630
Kosten
Tagungskosten                        
(inkl. der angegebenen Mahlzeiten)         150,00 €
 
2 Übernachtungen und Frühstück
pro Person im EZ                                     150,00 €
pro Person im DZ                                      90,00 €

Studierende erhalten 50% Ermäßigung auf die Gesamtkosten (bitte Nachweis beifügen).
Anmeldeschluss 31. August 2021
Anmeldung an
Luther-Gesellschaft e.V.
Collegienstraße 62
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: 03491 - 466-233
Fax: 03491 - 466-278

Details zur Tagung

Ort:Wuppertal
Beginn:24. September 2021
Ende:26. September 2021

letzte Änderung: 23. Juni 2021