gegründet 1918 in Wittenberg

Martin-Luther-Preis 2014: PD Dr. Andreas Stegmann

Am Freitag, den 26. September 2014 wurde der Martin-Luther-Preis 2014 für den akademischen Nachwuchs in der Schlosskirche in Wittenberg verliehen. Herr Privatdozent Dr. Andreas Stegmann aus Berlin erhielt ihn für seine Habilitation „Luthers Auffassung vom christlichen Leben“.

Luthers Auffassung vom christlichen Leben hat die reformatorischen Kirchen bis in die Gegenwart hinein geprägt. Auf der Grundlage des Gesamtwerks Luthers und unter Berücksichtigung der reformationsgeschichtlichen Kontexte stellt Andreas Stegmann in seiner kirchengeschichtlichen Arbeit die Genese und Struktur von Luthers Auffassung vom christlichen Leben dar. Die vier Teile des Buchs behandeln 1. Luthers spätmittelalterlichen Hintergrund, 2. die Entwicklung seiner Auffassungen vom christlichen Leben zwischen 1513 und 1519, 3. die programmatische Formulierung der Grundideen der reformatorischen Ethik 1519/20 und 4. die weitere Entfaltung ihrer Grundideen und Konkretionen seit den 1520er Jahren. Dabei wird besonders die religiöse Dimension von Luthers Ethik herausgearbeitet: Sie ist bestimmt durch die existentielle Christusgemeinschaft und sie verwirklicht sich in der vom Rechtfertigungsglauben getragenen Weltzuwendung.

Bild von PD Dr. Andreas Stegmann

1975 in Karlsruhe geboren 
1997–2002   Studium der evangelischen Theologie in Halle-Wittenberg, Marburg und Tübingen. Abschluss mit der Ersten Theologischen Dienstprüfung
2003–2005 Arbeit an einer Dissertation an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
seit  2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
2006–2011 Habilitationsprojekt an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin; Habilitation für das Fach Kirchengeschichte mit einer Schrift über „Luthers Auffassung vom christlichen Leben“ und einem wissenschaftlichen Vortrag über „Helmut Claß und die Diakonie“
2012 Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Kirchengeschichte durch die Theologische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
2012–2013 Vertretung von Frau Prof. Dr. Dorothea Wendebourg

 Verheiratet mit Dr. Hanna Sommer, drei Kinder (Heinrike, Justus, Elisabeth)
  
   
     
  
            
   
                                                                                   

letzte Änderung: 19. Mai 2015