gegründet 1918 in Wittenberg

Johannes Hus. Ketzer – Märtyrer – Vorläufer Luthers

Johannes Hus wurde am 6. Juli 1415 in Konstanz als Ketzer verbrannt. Die Luther-Gesellschaft nimmt den Tod des böhmischen Theologen vor 600 Jahren zum Anlass, um im Rahmen einer Tagung an sein Leben, seine Lehre und seine Wirkung zu erinnern. Für Martin Luther und die Wittenberger Reformatoren war Hus ein Märtyrer und Vorläufer. Der Blick Luthers und der Reformation des 16. Jahrhunderts auf Hus wird einen besonderen Schwerpunkt der Tagung bilden. Doch auch Johannes Hus und der Ketzerprozess während des Konstanzer Konzils, die weitere Entwicklung des Hussitismus in Böhmen, seine Ausstrahlung auf das Nachbarland Sachsen und seine aktuelle Bedeutung für das ökumenische Gespräch werden thematisiert.
Integraler Bestandteil der Tagung sind ein Besuch der Ausstellung „Luther und die Fürsten“, eine Führung durch die ernestinische Residenz Torgau und ein Sonntagsgottesdienst in der Torgauer Schlosskapelle, die 1544 von Luther persönlich eingeweiht wurde.

Einladung und Programm als PDF Datei

 Programm

Freitag, 25. September 2015
14.30 Uhr
Ankommen und Kaffee
 
Begrüßung
Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling, Kiel
Präsident der Luther-Gesellschaft
14.45 Uhr Johannes Hus und das Konstanzer Konzil
Prof. Dr. Peter Hilsch, Tübingen
16.15 Uhr Vorreformatoren, Reformatoren vor der Reformation, Wegbereiter,
Vorläufer – ein Forschungsparadigma
und seine Bedeutung für die Lutherinterpretation
Prof. Dr. Armin Kohnle, Leipzig
17.45 Uhr Mitgliederversammlung
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Die Gans und der Schwan
Luther und Hus im Bild

Dr. Martin Treu, Wittenberg
Samstag, 26. September 2015
8.45 Uhr
Andacht

9.00 Uhr Sachsen und der Hussitismus
Dr. Thomas Krzenck, Leipzig
10.15 Uhr Selbstverständnis und Fremdwahrnehmung des Hussitismus
durch die Jahrhunderte

Dr. Martin Wernisch, Prag
11.30 Uhr Podiumsdiskussion

Johannes Hus im ökumenischen Gespräch heute

Kirchenvertreter aus Tschechien und Deutschland
13.00 Uhr Mittagessen
  Besuch der Ausstellung „Luther und die Fürsten“ im Schloss Hartenfels mit Führung
  Besichtigung von Torgau als Regierungszentrum des ernestinischen Kurfürstentums

Dr. Jürgen Herzog, Torgau
 19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen im Café am Schloss
Sonntag, 27. September 2015
10.00 Uhr
Gottesdienst in der Schlosskirche
Predigt: Prof. Dr. Hellmut Zschoch, Wuppertal
 Programmänderung vorbehalten

Hinweise

Tagungsort    
Ev. Jugendbildungsprojekt wintergrüne
Wintergrüne 2

04860 Torgau
Kosten
100,00 €  Tagungskosten (inkl. der angegebenen Mahlzeiten, Eintrittsgeld und Führung)
ca. 100,00 €  2 Übernachtungen und Frühstück im EZ
ca. 140,00 €  2 Übernachtungen und Frühstück im DZ
 
Studierende erhalten 50% Ermäßigung (bitte Nachweis beifügen).

Der Tagungsbeitrag und die Übernachtungskosten sind erst nach
schriftlicher Bestätigung der Anmeldung zu entrichten.
Unterkunft
Vergabe nach Eingang und Möglichkeiten in folgenden Unterkünften:

CENTRAL-Hotel Garni Torgau
Friedrichplatz 8

Hotel-Pension zum Markt
Bäckerstraße 12

Pension Zum Alten Salzhof
Fischerdörfchen 14
Anmeldeschluss 31. August 2015
Anmeldung an Luther-Gesellschaft e.V.

Collegienstraße 62

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 03491 - 466 233 · Fax: 03491 - 466 278
E-Mail: info@luther-gesellschaft.de

Details zur Tagung

Ort:Torgau
Beginn:25. September 2015
Ende:27. September 2015

letzte Änderung: 19. Mai 2015